MENÜ
Suchen

The Prodigy – World´s on Fire ( Cd und DVD )

Autor: Karsten

Muss man diese Band echt noch vorstellen? Ich glaube nicht, oder? Na gut, für all diejenigen die keine Ahnung haben, von wem ich rede, hier eine kleine Einführung:

The Prodigy (engl.: das Wunder, Wunderkind) ist eine englische Band, die Anfang der 1990er Jahre Breakbeats in der Elektronischen Tanzmusik populär machte. In der Anfangsphase noch stark am Acid House und Techno der frühen 1990er orientiert, entwickelten sie schnell ihren eigenen Stil, der auch neue Stile wie Drum’n’Bass und Jungle einbezog. Etwa ab 1996 prägten The Prodigy auch aktuelle Sounds wie Big Beat und Trip-Hop, wobei sie Elemente des Alternative und des Punk in ihren Sound einbauten. Sie benannten die Band nach dem Synthesizer Moog Prodigy. Die Band besteht heute noch aus 3 Leuten, DJ Liam Howlett Gesang Keith Flint und Gesang Keith Palmer alias Maxim Reality.
So, dass zur Vorstellung der Band. Die “ World´s on Fire“ ist eine Live CD, die erste in der Laufbahn der Band. Diese gibt es dann auch in verschiedenen Versionen, CD, CD und DVD und Blu Ray. Uns lag die CD/Dvd Version vor. Diese teilt sich in drei Bereiche auf, einmal die Cd, die Dvd welche sich in zwei Teile unterteilt. Einmal Warrior’s Dance Festival, Konzertmitschnitt und Invaders Alive, ich nenn es mal Tourfilm.

Die CD klingt sehr gut und sauber für eine Live Cd, da habe ich schon schlimmeres gehört, was mich zur DVD bringt. Logischerweise dieselben Songs drauf wie auf der Cd. Allerdings ist auf den ersten Blick, alles etwas verwackelt, hektisch und schnell geschnitten. Jedoch nur auf den ersten Blick. The Prodigy sind halt schnell und laut, da bringt eine ruhige Kameraführung nichts. Auch ist es sehr schön mit anzusehen, wie es bei diesem Open Air immer dunkler wird und die Lichteffekte und Laser sehr gut zum Einsatz kommen. Diverse Kameraeinstellung zeigen entweder das Publikum, Keith und Maxim, Liam oder den Live Drummer und Live Gitarristen. Alles in allem sehr gut gelungen und auch sein Geld wert. Auch finde ich die Anzahl an Menschen die vor Ort wahren, sehr erstaunlich. Ich tippe mal auf 50.000 Besucher. Der Hammer!

Was den zweiten Teil der Dvd angeht, den Tourfilm, kann ich nur sagen, nettes Bonusmaterial. Diverse Festival an diversen Orten, wo die Jungs auch gleich mal Hotelzimmer, Backstageräume, Zugfahrten usw. gefilmt und kommentiert haben. Sehr amüsant. Ich meine auch, dass ich bei einem Treffen mit Zuschauern Backstage auch Leeroy Thornhill erkannt habe. Er ist das ehemalige vierte Mitglied. Sehr cool alles und es macht auch Spaß sich die gesamte DVD anzuschauen.
Fazit: Die Dvd und Blu Ray kommen im 5.1 Sound und den sollte man voll aufdrehen, damit auch die Nachbarn in den Genuss dieses grandiosen Meiserwerkes kommen. Auch bekommt man beim anschauen der Dvd das Gefühl, man ist mitten drin statt nur dabei. Hier passt alles, Licht, Ton, Show und Auswahl der Songs. Es ist ein wirklich sehr guter Querschnitt durch alle Studioalben. Besonders überrascht hat mich, das es Weather Experience und Their Law auf die CD geschafft haben. Diese CD muss man sich im Zusammenhang mit der Dvd kaufen, das ist Pflicht. Wer soll diese Cd kaufen? Einfach jeder. The Prodigy sind und bleiben zeitlos, die rocken einfach nur. Ich gebe 9,5 / 10 Punkten.

Warrior’s Dance Festival – live (CD/DVD)

Intro
Breathe
Omen
Colours
Thunder
Warrior’s Dance
Firestarter
Run With The Wolves
Weather Experience
Voodoo People
O Reprise
Invaders Must Die
Smack My Bitch Up
Take Me To The Hospital
Everybody In The Place
Their Law
Out Of Space

Invaders Alive (DVD)

Run With The Wolves (Brixton, London)
Spitfire (Mescaline, Brazil)
Breathe (Slane Castle, Ireland)
Poison (Glastonbury, England)
Warning (T In The Park, Scotland)
Japanese Film
Smack My Bitch Up (Isle Of Wight To Download, England)
USA Film
UK Arena Tour Film
Voodoo (Bestival and Paris, France)

http://theprodigy.com/wofmicro/

Kommentar verfassen