MENÜ
Suchen

The Big 4 Dvd

Autor: Karsten

 

The Big 4 Dvd

Wer oder was soll das sein, fragt sich jetzt der ein oder andere. Ganz einfach, es handelt sich hier um einen Konzertmitschnitt des Sonisphere Festival, aus Sofia, Bulgarien vom 22.06.10. So jetzt ist man auch nicht wirklich schlauer, außer das das Sonisphere Festival etwas mit Metallica zu tun hat. Dann kläre ich alle fix auf, bei the Big 4 handelt es sich um Anthrax, Megadeth, Slayer und Metallica. Nachdem geklärt ist wer das ist, kommen wir zu dem was. Es handelt sich hier um die Doppel-Dvd, wo 5 Stunden Musik drauf sind und 45 Min. Dokumentation. Der Käufer darf sich über Stereo oder 5.1 Sound freuen. Los geht es mit einer Stunde Anthrax. War mir diese Band bis 2010 doch echt kein Begriff, außer das ich den Song “Bring that Noise“ kannte. Auf einem Festival hier in der Nähe kam es dann dazu, dass ich Anthrax mal live sehen konnte. Damals noch mit Sänger Dan Nelson. War alles ganz nett und konnte man sich wohl sehr gut ansehen. Gut auf der Dvd gibt es schon mal eine große krasse Veränderung. Dan Nelson raus und Sänger Joey Belladonna wieder rein. Und das war nicht nur eine optische Verbesserung, nein der Junge weiß es auch Stimmung zu machen. Hüpft er wie ein junger Gott auf der Bühne herum, animiert das Publikum mit zu machen und geht auch mal auf seine Bandkollegen zu. Hier hat man nicht das Gefühl von einer One-Man-Show – N ein viel mehr sehe ich auf dieser Dvd endlich einen harmonierende Band. Kenn ich immer noch nicht wirklich viele Songs von Anthrax, muss ich sagen, dass dieser Auftritt verdammt viel Spaß macht anzusehen. Eine echte Bereicherung für diese Dvd. Auch durfte der Knaller „I AM THE LAW“ natürlich nicht fehlen und wurde wie immer als letztes gespielt.Weiter geht es mit Megadeth. Auch die Jungs bekamen eine Stunde Spielzeit. Hier muss ich allerdings sagen, dass ich Megadeth nicht kenne und mich nie mit Ihnen beschäftigt habe. Ein Blick auf die Tracklist und ich muss mir eingestehen nur einen Song zu kennen. Was ich aber sagen kann, spielerrisch klang das mal alles sehr solide. Der Regen störte da auch nicht wirklich jemanden, so wie das auf der Dvd zu erkennen war. Das rief dann Slayer auf den Plan, welche ebenfalls eine Stunde Spielzeit bekamen und Gott sind die Jungs alt geworden. Es gab auch keine Gnade für die Fans und es wurde nicht an Hits gespart, was wirklich gut ankam. Spielerrisch gibt es da nichts zu meckern, was wohl nicht zuletzt daran liegt, das die vier wieder in Urbesetzung spielen. Einfach ein gter Querschnitt durch alle Alben. Slayer so wie man sie kennt und liebt. Metallica – die Band die dieses Festival ins Leben gerufen hat glänzt dann mit einem zwei Stunden Auftritt. Metallica eröffnen Ihre Show mit einigen Ausschnitten aus dem Western “The Good, The Bad & The Ugly“. Dann folgt ein Querschnitt durch alle Alben, wo auch wirklich kein Kracher fehlt. Perfekte Show, perfekt gespielt und auch gesanglich gibt es nichts zu beanstanden. Ganz besonders große Aufmerksamkeit sollte der Song “AM I EVIL“ bekommen. In diesem Song vereinen sich alle vier Bands auf der Bühne um ihn gemeinschaftlich zu spielen. Hammer !!!!

Die fast 50 minütige anschließenden Dokumentation, gibt einen Einblick in den gesamten Tag. Backstage, Catering ect. Ich find sowas immer gut und es ist zu Recht auf dieser Dvd. Gesamteindruck der Dvd, durchweg positiv. Klingt alles gut, sieht alles gut aus, macht Spaß zu sehen. Diese

Dvd darf in keiner Musik-Dvd/ Blu Ray- Sammlung fehlen. 9/10 Punkten. Mehr von solchen Dvds.

METALLICA track listing:

01. Creeping Death
02. For Whom The Bell Tolls
03. Fuel
04. Harvester Of Sorrow
05. Fade To Black
06. That Was Just Your Life
07. Cyanide
08. Sad But True
09. Welcome Home (Sanitarium)
10. All Nightmare Long
11. One
12. Master Of Puppets
13. Blackened
14. Nothing Else Matters
15. Enter Sandman
Encore:
16. Am I Evil? (with the Big Four)
17. Hit The Lights
18. Seek and Destroy

SLAYER track listing:

01. World Painted Blood
02. Jihad
03. War Ensemble
04. Hate Worldwide
05. Seasons In The Abyss
06. Angel of Death
07. Beauty Through Order
08. Disciple
09. Mandatory Suicide
10. Chemical Warfare
11. South of Heaven
12. Raining Blood

MEGADETH track listing:

01. Holy Wars… The Punishment Due
02. Hangar 18
03. Wake Up Dead
04. Head Crusher
05. In My Darkest Hour
06. Skin O‘ My Teeth
07. A Tout Le Monde
08. Hook In Mouth
09. Trust
10. Sweating Bullets
11. Symphony Of Destruction
12. Peace Sells/Holy Wars Reprise

ANTHRAX track listing:

01. Caught In A Mosh
02. Got the Time
03. Madhouse
04. Be All, End All
05. Antisocial
06. Indians/Heaven And Hell
07. Medusa
08. Only
09. Metal Thrashing Mad
10. I Am The Law

 

 

Kommentar verfassen