MENÜ
Suchen

K.I.Z. sind zurück!

Autorin: Katja     Lang war es still um Tarek, Nico, Maxim und Craft, besser bekannt als K.I.Z. Doch das Warten hat nun ein Ende: KIZ sind zurück! Und das mit einer Reunion-Tour. Ende Juli sowie Ende August wird es fünf Auftritte geben – teils unter freiem Himmel. Bevorzugt werden vor allem ländliche Regionen, denn: „Die Bauernjugend ist bekanntermaßen weniger anspruchsvoll und leichter zu begeistern“, so die Pressemitteilung der Hiphop-Crew. Seit Jahren begeistern die Kannibalen in Zivil ihre Fans und unterstreichen durch herrlich provokante Texte ihr Standing in Deutschlands Rapszene. Und so reiht sich auch der Track „Ich bin Adolf Hitler“ aus ihrem neusten Mixtape „Ganz oben“ nahtlos in das Geflecht ironischer Selbstdarstellung. KIZ – das sind zynische Texte, intelligente Querverweise, ausgefeilte Raptechnik und einprägsame Hooklines. Oder kurz: Der Sound für Randale und hemmungslose Flatratebesäufnisse. Also aufgepasst, ihr jungen Menschen vom Lande! Getreu dem Motto „Mit minimalem Aufwand maximal Kohle scheffeln, so die Pressemitteilung weiter, haben es die Hauptstädter auf Euch abgesehen! KIZ sind wieder da. Und werden euch mit lauthalsigen Beats und ohrenbetäubendem Lärm garantiert den Sommer versüßen. 19.07.2013 Münster, Coconut Beach, mit Schwesta Ewa 26.07.2013 Nürnberg, Serenadenhof, mit Die Kassierer 27.07.2013 Balingen, Marktplatz, mit Die Kassierer 30.08.2013 Bremen, […]
Weiterlesen ›

Interview mit Mach One

Interview geführt von: Rapdesigner Wir trafen Mach One auf dem Mile of Style 5 und konnten ihn zu einem kurzen Interview überreden.   Heldenverlag: Hallo Mach One. Wie war die Anreise und wie findest du das Mile of Style inklusive der Acts? Mach One: Anreise war cool. Kommen direkt aus Berlin – Kreuzberg. Sind mit dem Auto durchgeheizt. Durchschnittlich 210 Sachen. Sind gut durchgekommen, haben aber trotzdem fünf Stunden gebraucht. Heldenverlag: Wie fandest du persönlich Deinen Auftritt? War er gelungen oder bist du unzufrieden? Mach One: Ich bin immer unzufrieden. Es liegt in der Natur eines Künstlers, mit sich selbst immer unzufrieden zu sein. Man ist sich selbst immer der größte Kritiker. Mein Anfang war komplett verschissen, ich hatte Texthänger – wir müssen einfach mehr Proben. Aber am Ende waren wir relativ stark. Wir mussten sogar ’ne Zugabe geben. Ich bin sehr froh, dass die Leute noch ’ne Zugabe verlangt haben. DANKESCHÖN, Leute! DANKE! Heldenverlag: Was war bisher Dein persönlicher Höhepunkt in Deiner Karriere? Mach One: Also ein Höhepunkt war auf jeden Fall die Tour mit K.I.Z. Das hat wirklich Spaß gemacht. Und sonst eigentlich das komplette Jahr 2012. Ich habe mir das Jahr sogar tattoowiert (zeigt uns das Tattoo auf seiner Hand). Dieses Jahr […]
Weiterlesen ›

Mile of Style 5 – Heldenverlag war dabei

Autor: Georg 1400km, 2 leere Tanks und blanke Geldbeutel… Und das alles für ein Festival mit – sagen wir mal „mittelmäßigen“ Acts? Sind wir denn total bescheuert? Ja, eventuell. Aber sicher nicht aus den oben genannten Gründen. Denn gelohnt hat es sich alle mal! Und fände das nächste Mile of Style in Mumbai statt, wären wir auch wieder vor Ort – vorausgesetzt, wir kriegen die Reisekosten erstattet (Gruß hierbei an Ramona). So, vorbei an der gefühlten 8km-Schlange, der wir natürlich einen kurzen Mitleidspendenden Blick beim Vorbeilaufen rüber warfen, direkt zum Eingang, wo wir ohne Probleme unser Presse-Bändchen erhielten. An dieser Stelle ein riesen Lob an das Sicherheitspersonal, die den ganzen Abend gut gelaunt waren und immer für Fragen zur Verfügung standen (ausnahmsweise mal nicht sarkastisch gemeint). Echt cool die Jungs. Einer der wirklich wenigen negativen Punkten war der Pressebereich. Der befand sich direkt über der Bühne – war also extrem laut da. Wodurch es nicht einfach war, Interviews zu führen – zumindest nicht mit unserem 12€-Equipment. Manch Künstler dachte wohl, ich fordere ihm zu einem Freestyle-Battle heraus, so wie ich ihn anschreien musste. So, nun aber zu den Künstlern. Cool war auf jeden Fall, dass sich fast alle neben einem Interview auch […]
Weiterlesen ›

Mile of Style 5 – Heldenverlag ist dabei

JAW, 257ers, Trailerpark, Mach One, Damion Davis, Orgi 69 – an dieser Stelle muss ich unterbrechen, um nicht ohnmächtig zu werden. Wenn du auch schon hektisch nach dem Beatmungsgerät suchst, solltest du auf keinen Fall die 5. Ausgabe vom Mile of Style am 01.Dezember in Leer (Ostfriesland) verpassen. Bereits 2009 erblickte das Mile of Style das Licht der Unterwelt und steht seither für nichts geringeres als den Inbegriff des puren Raps. Absichtlich – und gekonnt, muss man sagen – verzichtet man trotz jährlich stark anwachsender Besucherzahlen auf soge- oder auch selbsternannte Rapgrößen und sichert damit die unvergleichliche Qualität, die bis heute allen begeisterten Hobby-MCees und Rapbegeisterten Fans ein Begriff ist. Frei nach dem Motto „Nur weil millionen Fliegen Scheiße fressen – muss Scheiße nicht gut sein!“ setzt das Mile of Style Festival ausschließlich auf Untergrund-Künstler und trifft damit seit Jahren den Nerv der Szene. Oder kann sich so ein Line Up irren: TURNTABLE HOOLS (Die sehr engen Verwandten von K.I.Z.) RHYMIN SIMON RAF 3.0 257er Huss und Hodn aka Retrogott & Hulk Hodn Orgi 69 aka Imbiss Bronko Trailerpark Mach One JAW Damion Davis (Host) Edgar Wasser Battleboi Basti LAnce Butters DCVDNS Prezident VBT 2012 Gewinner + Special Guests (u.a. Atzenkalle […]
Weiterlesen ›