MENÜ
Suchen

Omas Teich 29.07.2011

Autorin: Ramona Fotografin:  Bianca von Festivalsommer (www.facebook.com/festivalsummer) Um 15:00 Uhr wurde das Omas Teich Festival 2011 von den Jungs von HURRICANE DEAN eröffnet. Darauf folgten MOLOTOV JIVE. Die rund 7000 Besucher konnten sich, wenn man das diesjährige Sommerwetter betrachtet, über 20 Grad und Sonnenschein freuen. Das überschaubare Festivalgelände bot zwei Bühnen, Essenstände für jeden Geschmack, eine Cocktailbar, Bierstände, einen Merchstand, ein Pall Mall Zelt indem man chillen und an Gewinnspielen teilnehmen konnte. Das Campinggelände war nur wenige Gehminuten entfernt, so dass der Festivalplatz leicht zu erreichen war. Es gab die Möglichkeit, mit einem Carpass, direkt nebem dem Auto zu zelten, was für viele Besucher sehr ansprechend war. Außerdem gab es einen Caravanplatz. Die Sanitärenanlagen waren ausreichend vorhanden und das Festivalpersonal sehr freundlich und hilfsbereit. Der Zutritt zum Festivalgelände verlief fließend, so dass man nicht lange anstehen und warten musste. Ich hatte das Glück MARTERIA zwei Stunden vor seinem Auftritt zum Interview zu treffen. Schaut selbst: 17:25 Uhr MARTERIA betrat die Main Stage, begleitet von zwei hübschen Background-Sängerinnen, einem Backgroundsänger und zwei DJs hinter den Turntables. Es ging los mit „ENBOSS“. MARTERIA heizte von Anfang an die Masse ein. Mit Songs wie „DU WILLST STREITEN“, „AMYS WEINHAUS“ und „ZUM KÖNIG GEBOREN“ […]
Weiterlesen ›

Omas Teich Festival 2011

  Vom 29. – 30. Juli 2011 steigt die Party bei deiner Lieblingsoma. Das Omas Teich Festival in Grossfehn/Ostfriesland lädt zum Feiern ein. Sei dabei und geh ab! Zu erwarten sind dieses Jahr über 6000 Gäste, viele geile Bands wie zum Beispiel EDITORS, WIR SIND HELDEN und MARTERIA, Camping ist kostenlos und ein Kombiticket ergatterst du für gerade mal 65 Euro unter:  www.omas-teich.de/shop   Das Lineup kann sich mehr als nur sehen lassen und schürt die Vorfreude: www.omas-teich.de/print/lineup   Also auf was wartest du noch?!     Weitere Infos bekommst du auf: http://www.omas-teich.de/   Oder besuche Oma auf Facebook: https://www.facebook.com/omasteich    
Weiterlesen ›

Wacken 2011 Vorbericht

Vom 04.08. – 06.08. ist es wieder soweit und das WACKEN OPEN AIR bringt den Schleswig Holsteiner Boden zum Beben. Wacken heisst auch dieses Jahr wieder ca. 80.000 Metalheads willkommen. Das heisst 3 Tage Metal, Musik, Bier und das besondere Festivalfeeling. Auf insgesamt 4 Bühnen werden Musikgrößen wie beispielsweise OZZY OSBOURNE oder JUDAS PRIEST die Musikfans beglücken. Lineup bisher ACCUSER ALBERLOUR’S APOCALYPTICA AS I LAY DYING AVANTASIA BATTLE BEAST BLAAS OF GLORY BLIND GUARDIAN BLOWSIGHT BULLET CHILDREN OF BODOM CRADLE OF FILTH CRASHDIET DEVILDRIVER EXCREMENTORY GRINDFUCKERS EXODUS HAIL OF BULLETS HÄMATOM HAYSEED DIXIE HEAVEN SHALL BURN HELLSAW HORCH ICED EARTH IN SOLITUDE JUDAS PRIEST KHOLD KNORKATOR KREATOR MAYHEM MORBID ANGEL MORGOTH MOTÖRHEAD ONSLAUGHT OZZY OSBOURNE PRIMAL FEAR RHAPSODY OF FIRE RUSSKAJA SEPULTURA SHINING SHRAPHEAD SIRENIA SKÁLMÖLD SKI KING SMACK BALLZ SODOM STIER STORMZONE SUBWAY TO SALLY SUICIDAL TENDENCIES SUIDAKRA TAUTHR THE HAUNTED THE PROPHECY²³ TOKYO BLADE TORTURE SQUAD TRIOSPHERE TRIVIUM TSJUDER VENOMIN JAMES VICTIMS OF MADNESS VISIONS OF ATLANTIS VOLCANO VREID WARRANT   Aber das fette Lineup ist noch nicht alles, weitere Highlights sind: Campen beim Auto, Westling/Piep Shows, Saubere  Duschen, Wlan auf dem Camping Platz, Video Projektion vor der Bühne und den Metal Markt usw… Das Wacken ist ein […]
Weiterlesen ›

Wacken 2010

    Moin! Alles klar: Wir schreiben den 28. Juli 2010. Die Medien berichten von vermehrten Sichtungen von schwer mit Bier, Zelten, CD-Playern, Schnaps und Dosenfutter beladenen Reisegruppen langhaariger, schwarz bekleideter Reisegruppen in Deutschlands Bahnhöfen. Bushaltestellen und Zuggleise verwandeln sich in Warm-Up Locations für seltsam gekleidete Menschen, Kinder erzählen unter Tränen vom Rücksitz aus ihren Eltern von bis unters Dach vollgepacken Autos, die mit laut dröhnenden Boxen und noch lauter gröhlenden Gestalten soeben mit nacktem Arsch an ihrem Fenster vorbeigedonnert sind. Je weiter man gen Norden schaut, desto häufiger spielen sich diese für normale Menschen verängstigende Szenen ab. Doch was in den nächsten fünf Tagen hoch im Norden, jenseits von Hamburg, tief im Flachland von Schleswig Holstein abspielen wird, ist eben nicht normal. Etwas braut sich zusammen: Das Wacken Open Air öffnet zum einundzwanzigsten mal seine Pforten, und in der gesamten Republik haben seine Jünger den Ruf gehört: Endlich wieder Wacken! Für dieses Jahr haben die Organisatoren ein Billing zusammengesucht, dass in der Festival-Landschaft seinesgleichen sucht. Alleine die Headliner dieses Jahres sind exklusiver als der Garten von Eden: Mit Mötley Crüe, Alice Cooper, Iron Maiden und Slayer sind vier Pflichtacts für jeden traditionsbewussten Banger angeheuert worden. Für jeden Geschmack ist […]
Weiterlesen ›

Deichbrand 2010 / Sonntag

Autorin: Ramona Fotos: Marina Sonntag:   Die Gruppe DÙNÈ aus Dänemark spielte am Vormittag auf der Firestage.     Das schöne am Deichbrand ist, dass das Meer nur wenige Autominuten vom Festival Gelände enfernt ist und man so die Möglichkeit hat ein bisschen durchs Watt zu wandern (wenn denn gerade Ebbe ist) oder im Meer zu schwimmen. In diesem Jahr bot sich die Möglichkeit mit einem Helikopter über’s Gelände zu fliegen und den Ausblick über den Wolken zu geniessen. Außerdem konnte man auch wieder Volleyball im weißen Sand spielen.     Gegen 18:00 Uhr beglückte die Band SKINDRED die Festivalbesucher. Das Quartett aus Südwales schaffte es auf eine besonders gelungene Weise Metal, Hip Hop Reggae zu vereinen. Mit „Eure Liebe tötet mich“ begannen TOCOTRONIC ihre Show. Darauf folgte unter anderem“Schall und Wahn“ und „Die Folter endet nie“. Insgesamt waren die Herren eher zum Gähnen. Selbst die eingefleischten Fans waren enttäuscht – Schade, dabei hat man doch in letzter Zeit so viel gutes von ihnen gehört…. Endlich war es soweit, das Fieber konnte beginnen: JAN DELAY & DISKO NO. 1 betraten gewohnt Discolike gegen 21:45 Uhr die Bühne. Die Menge war begeistert. Jans drei hübschen Background Sängerin trugen allesamt Glitzerne-Funkel-Kleider. Jan […]
Weiterlesen ›

Deichbrand 2010 / Samstag

Autorin: Ramona Fotos: Marina Samstag: Die Band SONDASCHULE sorgte für starken Applaus vor der Water Stage. Daraufhin folgten TIMID TIGER. Sänger Keshav Purushotham trug eine schwarze Radler Hose die nichts verbarg. Gegen 15:20 Uhr zog der Wettergott den Besuchern einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Es schüttete wie aus Eimern. Nach etwa 2 Stunden hatte er dann aber doch erbarmen und lies die Sonne wieder frei. Sogar ein bisschen Blue Man Group wurde geboten. GROSSSTADTGEFLÜSTER trafen wir vor ihrem Auftritt, um ein bisschen mit ihnen zu quatschen:   Später auf der Bühne lieferten die drei eine bomben Show ab. Es ging los mit „Laut reden nichts sagen“ und daraufhin weiter mit „Käthe“. Sie trugen allesamt knallige Outfits und gaben Tanzbiografien zum besten. Diesbezüglich meinte Sängerin Jen, dass soetwas ja viele von: „Detlev D. Fick dich ins Knie“ kennen. Höhepunkt der Show war natürlich „Ich muss gar nix“. Zum Ende gab es noch „IchBinHuiDuBistBuhDuBistSchubiIchBinDu“ und den Song „Haufenweise Scheiße“ für die tanzwütige Meute. Setlist GROSSSTADTGEFLÜSTER Laut reden nichts sagen Käthe Fehler Kümmer dich Lebenslauf Overdressed and underfucked Dein Flow Kann ich auch Weil das morgen noch so ist Komm schon Ich muss gar nix IchBinHuiDuBistBuhDuBistSchubiIchBinDu Haufenweise Scheiße Trommelwirbel: SUBWAY TO SALLY […]
Weiterlesen ›

Deichbrand 2010 / Donnerstag und Freitag

Autorin: Ramona Fotos: Marina Donnerstag: Das große Open-Air an der Nordsee eröffnete bereits am Donnerstag seine Pforten, durch die in den nächsten drei Tagen rund 13.000 Festivalbesucher schreiten sollten. Die Bands LOKOMOTIF, CRAZY NOIZE, MILK, KRAFTKLUB und GOOD SHOES rockten von 17:30 bis etwa 23:00 Uhr auf dem Dach des Red Bull Tour Bus. Der Bus fand in diesem Jahr erstmalig einen Platz auf dem Campinggelände. Diese besondere Locaction sorgte für Begeisterung. Im Anschluß der Konzerte konnten sich die Festivalbesucher bis etwa 02:00 Uhr nachts im Clubzelt auf der „Welcome / Warm-up-Party“ heiß tanzen. Freitag: Nach der Band THE DOWNFALL ENDS sorgten LEAVIN‘ SOHO – 5 junge Musiker aus Stade / Nahe Hamburg – auf dem Dach des Red Bull Tour Bus für Rock n Roll und gute Laune. Die 5 sind allesamt sehr sympathisch, gehen auf ihre Fans ein und vermitteln eine vertraute Atmosphäre. Jeder der Musik liebt, die aus dem Herzen kommt, ist bei LEAVIN‘ SOHO gut aufgehoben. Danke Jungs, das habt ihr super gemacht! Es wurden sogar akrobatische Szenen geliefert. Sänger Daniel zeigte sich sportlich, indem er sich waagerecht an der Bühnenstange hielt. Am Ende wurden die fünf reichlich bejubelt und das Publikum forderte eine Zugabe. Im […]
Weiterlesen ›

Move your ass Festival

Autorin: Laura     Schneverdingen. In knapp drei Wochen findet am 13. und 14. August bereits zum dritten Mal das Move Your Ass Festival statt. Knapp 20 Bands werden dem Publikum zwei Tage lang einheizen. Von den verfügbaren 1000 Karten sind laut Veranstalter Dennis Niebuhr bereits 200 Karten vergriffen. Letztes Jahr hatte das Festival rund 600 Besucher. Für dieses Jahr werden mindestens genauso viele, wenn nicht noch mehr Besucher erwartet, so Niebuhr. Dem Veranstalter stehen an einem Tag etwa 50 Helferinnen und Helfer zur Verfügung. Schweden zu Gast Die wohl weiteste Anreise hat der Headliner Atlas Losing Grip aus Schweden. Im Gepäck haben sie ihr aktuelles Album „Watching the horizon“. Zu hoffen ist, dass sie auch neue Stücke aus dem demnächst erscheinenden Album „Shut the World out“ spielen werden. Auch mit von der Partie sind Betty Oetker aus Hamburg. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als skandinavischen Hardcore und Punkrock. Als Maskottchen des Festivals und als persönlichen Favoriten nannte Niebuhr die Fledermannkackaffen, welche nun auch schon zum dritten Mal dabei sind. Genau wie ihr Name ist auch ihre Musik nicht das, was es täglich im Radio zu hören gibt. Als einen weiteren Headliner konnten die Veranstalter die Indie-Band Everlaunch aus Rotenburg […]
Weiterlesen ›

Reload 2010 / Freitag

Autorin: Ramona Fotos: Ann Katrin und Maik (Die Happy und Extrabreit) SOMMER, SONNE, SONNENBRAND   36 ° Grad und es geht noch heißer! Oh ja, das wurde den Besuchern des diesjährigen Reload Festivals bewiesen! Bei rund 38 ° Grad und bester Festivalstimmung wurde in Twistringen, auf dem Gelände der alten Ziegelei, drei Tage heiß gerockt. Eröffnet wurde das Festival um 16:00 Uhr von JOHNATHAN SPANGLER. Die Bremer Band TRASHMONKEYS gab den Besuchern ab 17:00 Uhr für etwa 1,5 h ordentlich auf die Ohren. Sie spielten unter anderem ihre beliebten Songs wie „Give that to me“, „Leaving home“ und „Simile“. Marta und Ralph von DIE HAPPY standen uns gegen 20 Uhr Rede und Antwort:   Später auf der Bühne rockten DIE HAPPY was das Zeug hielt. Die hübsche Marta gab alles und sorgte zwischendurch mit dem Wasserschlauch für die nötige Erfrischung bei den Fans. Sie animierte das Publikum zum Mitsingen, tanzen und springen. Eine sehr coole und energievolle Frau! Aber auch ihre männlichen Bandkollegen erbrachten musikalische Glanzleistungen. Sehr gerne wieder!!! Im Anschluss sorgten die Jungs von BOSSHOSS für die nötige Cowboy-Stimmung. Gegen 0:00 Uhr und etliche Liter Schweiß später, hatten wir die Ehre ein bisschen mit Kai Havaii von EXTRABREIT zu […]
Weiterlesen ›

Reload 2010 / Freitag 2

Autorin: Ramona Fotos: Ann Katrin und Maik (Die Happy und Extrabreit) SOMMER, SONNE, SONNENBRAND 36 ° Grad und es geht noch heißer! Oh ja, das wurde den Festivalbesuchern des diesjährigen Reload Festivals bewiesen! Bei rund 38 ° Grad und bester Festivalstimmung wurde in Twistringen auf dem Gelände der alten Ziegelei drei Tage heiß gerockt. Eröffnet wurde das Festival um 16:00 Uhr von JOHNATHAN SPANGLER. Die Bremer Band TRASHMONKEYS gab den Besuchern ab 17:00 Uhr für etwa 1,5 h ordentlich auf die Ohren. Sie spielten unter anderem ihre beliebten Songs wie „Give that to me“, „Leaving home“ und „Simile“. Marta und Ralph von DIE HAPPY standen uns gegen 20 Uhr Rede und Antwort:   Später auf der Bühne rockten DIE HAPPY was das Zeug hielt. Die hübsche Frontfrau Marta gab alles und sorgte zwischendurch mit dem Wasserschlauch für die nötige Erfrischung bei den Fans. Sie animierte das Publikum zum Mitsingen, tanzen und springen. Eine sehr coole und energievolle Frau! Aber auch ihre männlichen Bandkollegen erbrachten musikalische Glanzleistungen. Sehr gerne wieder!!! Im Anschluss sorgten die Jungs von BOSSHOSS für die nötige Cowboy-Stimmung. Gegen 0:00 Uhr und etliche Liter Schweiß später, hatten wir die Ehre ein bisschen mit Kai Hawaii von EXTRABREIT zu […]
Weiterlesen ›