MENÜ
Suchen

Interview mit Mio Mao

Interview geführt von: Rapdesigner

Wir trafen Mio Mao auf dem Mile of Style 5 und konnten ihn zu einem kurzen Interview überreden.

 

Heldenverlag:
Hallo Mio Mao. Was hältst du vom diesjährigen Mile of Style und insbesondere von den Acts?
Mio Mao:
Find‘ ich sau cool, vor allem das was jetzt grad läuft *rappt mit* (im Hintergrund sind Huss und Hodn zu hören).

Heldenverlag:
Machst du beim nächsten VBT mit – das ja ab Dezember beginnt?
Mio Mao:
Nein. Ich möchte ab März ein Jahr weg. Australien, work and travel.
Heldenverlag:
Warum Australien – das macht doch jeder. Ziemlich kommerz.
Mio Mao:
Ja, ich wäre auch lieber nach Island oder Tibet…
Heldenverlag:
Oder Holland?
Mio Mao:
Ne, da darf man kiffen, das ist eklig! (Lacht nicht dabei)

Heldenverlag:
Was hältst du von dem bisherigen Verlauf deiner Karriere?
Mio Mao:
Alles cool. Ich hab nichts dagegen, wenn’s bleibt wie es ist – und auch nicht wenn’s sich verändert.
Heldenverlag:
Ich kenne dich immerhin – und ich kenne nicht viele, also scheinst du was richtig zu machen.
Mio Mao:
Das ist cool. Danke man. Ich leg‘ Wert auf die kompetente Leute. (Den sarkastischen Klang in seiner Stimme möchte ich hier nicht wieder geben)

Heldenverlag:
Reduzierst du Dich selbst auf Dein Battle-Rapper-Image – oder kannst du auch mehr als das?
Mio Mao:
Nein, ich kann auch mehr. Arbeite momentan an meinem Album.

Heldenverlag:
Was war der Höhepunkt deiner Karriere?
Mio Mao:
Dieses fette Interview mit Pikachu. (Ein Pikachu Plüsch-Tier war über das Mic gestülpt)

Heldenverlag:
Und ohne diesem fetten Interview mit Pikachu?
Mio Mao:
Mh… Ist eigentlich alles recht konstant cool. Da gibt’s keine wirklichen Höhe- oder Tiefpunkte.

Heldenverlag:
Mit welchem Rapper würdest du niemals ein Feature machen?
Mio Mao:
*weigert sich zunächst* Das ist ja jetzt wieder Hate. Das will ich nicht.
Heldenverlag:
Auf, wir wollen Namen hören!
Mio Mao:
Mh… Massiv. Den mag ich nicht. Ich muss ja bei ’nem gewissen Bekanntheitsgrad anfangen, weil’s die nicht juckt.
Heldenverlag:
Und wenn der Mond eines Tages doch in dein Ghetto kracht?
Mio Mao:
Ich wohne ja nicht im Ghetto. Ich wohne in einem schönen Vorort von Hamburg.

Heldenverlag:
VBT letztes Jahr. Meinst du, Weekend hat verdient gewonnen?
Mio Mao:
Ja, auf jeden Fall. Ich fand das Finale aber allgemein sehr spannend, von daher hätte ich beiden den Sieg gegönnt.

Heldenverlag:
Hast du denn schon Groupies?
Mio Mao:
Zumindest noch nicht getroffen – und auch wenn, würde ich nicht darauf eingehen. Finde es cooler, Frauen zu treffen, die garnicht wissen dass ich das mache. Weil es eine viel ehrlichere Sympathie ist, als wenn jemand mich cool findet weil ich rappe.

Heldenverlag:
Zum Schluss noch, was ist dein Lieblingstier?
Mio Mao:
Igel. Der kann tierisch laute Geräusche machen und ist trotzdem so klein. Der kann einfach alles und sieht auch noch so cool aus dabei.

Heldenverlag:
Ok, vielen Dank Mio Mao.
Mio Mao:
Ich danke euch!

… Sehr sympathischer Typ!

Mio Mao auf Facebook

KOMMENTARE: 1
  1. Dezember 06, 2012 by JanniX Antworten

    ey wieso werdn immer diese lappen interviewt? -.- Interviewt doch ma echte repper wie vita, és oder MICH haha 😉

Kommentar verfassen