MENÜ
Suchen

Deichbrand 2009 – Freitag

Autorin: Ramona

 

Zum 5. Mal fand vom 17.07. – 19.07.2009 das Deichbrand Festival in Cuxhaven statt und das nicht nur drei Wochen früher, als in den letzten Jahren, sondern auch mit neuem Standort. Dieses Jahr rockten pro Tag rund 10.000 Besucher auf dem Gelände am See-Flughafen Cuxhaven/ Nordholz.

WELCOME TO ROCK CITY 5.0

Das diesjährige Deichbrand stand wettertechnisch wohl unter dem Motto: Sommer, Regen, Sonnenschein. Wenn man an die wenig ermutigenden Wetterprognosen dachte, machte man sich schon ein wenig Sorgen. Aber im Großen und Ganzen war das Wetter toll. So konnten wir uns am Freitag über satte 30 Grad freuen.

Eröffnet wurde das Festival um 14:00 Uhr von Loz Tinitoz auf der Fire Stage.

Darauf folgten Bands wie Luxuslärm, Auletta und Bosse


.

Um 18:50 Uhr brachten Jennifer Rostock auf der Fire Stage die Masse zum Kochen. Die Fans kamen so ins Schwitzen, dass sich einige ihre Kleider vom Leibe rissen und nur noch mit Bikini bekleidet wild herum sprangen. Jennifer war, wie wir sie kennen, alles andere als schüchtern. Sie griff sich zwischen ihre Beine und das Anfassen der Brüste war ebenso kein Tabuthema. Sie trug ein kurzes Sommerkleid, unter welchem hin und wieder ihr schwarzes Höschen zum Vorschein kam.

Sie sind zurück! 19:50 Uhr und die 4 Hamburger der Band 4Lyn betraten die Water Stage. Und das Wort „Water“ kam leider auch voll zum Einsatz. Es schüttete wie aus Eimern. Bedauerlicherweise, mussten sie aufgrund dessen ihre Show vorzeitig beenden.


Mit ihrem Hit „The color of snow“ begannen Polarkreis 18 gegen 21:00 Uhr auf der Fire Stage ihre Show. Wie gewohnt allesamt in weißen Outfits. Sänger Felix legte zwischenzeitlich einen Outfitwechsel ein. Das Publikum tanzte und verliebte Paare fingen an sich zu küssen. Bei ihrem Abschlusssong „Look“ trugen die sechs Bandmitglieder allesamt weiße Masken und bedankten sich für den Applaus.

Aber auch die Hartgesottenen unter uns kamen bei der Gothicband Eisbrecher zu ihren Gunsten.

Ab 01:30 Uhr konnten die partygierigen Festivalgänger im Festzelt zu The Disco Boys in die Nacht tanzen.

 

Kommentar verfassen