MENÜ
Suchen

4 Lyn Quasar Tour – Faust , Hannover 09.02.2013

Autor: Karsten

 

4Lyn im Faust in Hannover….. oder die längste Parkplatzsuche der Welt am vergangenen Samstagabend. Zugegeben, jeder der schon einmal das Faust in Hannover besucht hat, weiß das die Parkplatzsituation dort eher bescheiden ist. Leider ist mir das entfallen und so war ich gefühlte drei Tage unterwegs für eine Wegstrecke von 110 km und einen freien Parkplatz. Als ich dann endlich einen Stellplatz für meine silberne Rakete gefunden hatte war die Vorband auch schon fertig mit spielen. Somit kann ich leider nichts zu Prison Mind sagen.

In der Location endlich angekommen, wurde mir zudem wieder schlagartig klar, dass da noch zwei Pfeiler vor der Bühne waren und dass somit die Sicht auf die Bühne arg einschränkt ist. Also mit Bedacht eine gute Ecke im hinteren Bereich ausgesucht für die freie Sicht auf die Bühne. Um Punkt 21 Uhr ertönte das Intro von Quasar und die Herren von 4 Lyn betraten die Bühne. Schlagartig wurde es voller im Faust, was nicht zuletzt daran lag, dass sich der Raucherraum leerte.

Leider hatte der Mischer das Mikrophon von Ron anfangs nicht so super eingestellt, so dass man nicht wirklich verstand, was Ron da erzählte und sang und die Musikinstrumente überdröhnten etwas am Anfang. Zwar sehr schade aber definitiv kein Beinbruch. Glücklicherweise wurde die Tonqualität von Song zu Song besser und die Regler fanden ihren Platz. Eine große Überraschung stellte sich für mich ein, das der Song Whoo sogleich gespielt wurde und die Wall of Death folgte -oder wie die Jungs es nennen, das Braveheart Ritual. Mir stellte sich die Frage: „HALLO? WIE WILL MAN DAS NOCH TOPEN? EINE W.O.D. SO FRÜH?“ Was soll ich sagen, der Abend wurde eine totale Überraschung, da die vier Jungs diesen turbulenten Anfang noch um ein vielfaches steigern sollten. Was folgte war monstermäßiger Spaß, viel Pogo, sehr viel Textsicherheit seitens des Publikums und ein Ron der auf der Bühne rumgesprungen und gehüpft ist, als wenn er Yoda Konkurrenz machen wollte. Nach etwa 45 Minuten fragte Ron, ob die Hannoveraner tanzen könnten und forderte Sie auf, dieses bei den nachfolgenden Songs zu tun. Er verließ daraufhin die Bühne und die anderen drei stimmten ein Medley an, was es in sich hatte. Beginnend mit Prodigy´s- Omen, gefolgt von Beastie Boys – Intergalactik, Chemical Brothers – Push the Button und Block Rocking Beats. Absolut hammermäßig und sauber gespielt – sehr großes Lob! Danach kam Ron auf die Bühne und zeigte uns noch einmal, dass seine Wurzeln im Hip Hop liegen und rappte uns einen vor. Gar nicht so schlecht. Als er dann auch noch 99 Problems von JayZ anstimmte stand das Faust Kopf. Das wiederrum veranlasste den Rest der Band Phantom anzustimmen. Und weiter ging die wilde Pogo / Moshpit Party. Leider hat alles schöne auch einmal ein Ende und so auch diese super Show von 4Lyn. Es war wirklich ein überraschendes und faszinierendes Konzert. Da hätten wir diese tolle Setlist, die fast nur alte Songs beinhaltete und das Publikum rockte dazu, eine Band die es immer noch drauf hat und alles Kopf stehen lässt und einen Frontmann der mit bemerkenswerter Kondition nach all den Jahren den Herrschaften zeigt, was auf der Bühne abgehen kann.

Negativ an diesem Abend ist anzumerken, das diverse Menschen im Publikum meinten, einfach mal mit Ihrem Handy bei Facebook online zu gehen und schauen was deren Freunde so machen, Nachrichten schreiben oder die meinten sich lautstark unterhalten zu müssen, während Ron und Dennis zwei Balladen auf der Bühne spielen. Frag ich mich, warum zahlt man den Eintritt? Augen und Ohren nach vorne auf die Bühne und nicht unhöflich werden, wenn einen Menschen auf der Bühne eine so gute Show für das Geld bieten! Die Jungs von 4Lyn haben eine Show gezeigt, die mich total umgehauen hat und ich kann nur jedem empfehlen sich die live zu geben. Wenn ich diesem Abend eine Schulnote geben müsste, wäre das eine 1+. Danke, dass ich dabei sein durfte.

KOMMENTARE: 1
  1. Februar 13, 2013 by Hans Dampf Antworten

    Die Hannoveraner sagen ‚die Faust‘. Und das nicht nur, weil es richtiges hochdeutsch ist 😉

Kommentar verfassen