MENÜ
Suchen

Jennifer Rostock

Autorin: Gianna

 

DRESDEN
31.10.2009

SEID GEGRÜSST LIEBE JENNIFER ROSTOCK FANS!
ICH HABE JENNIFER AM 31.10.2009 VOR IHREM KONZERT IN DRESDEN GETROFFEN UND IHR GLEICH MAL EIN PAAR LÖCHER IN DEN BAUCH GEFRAGT. VIEL SPASS!

HALLO JENNIFER, VIELEN DANK, DASS DU ZEIT FÜR UNS HAST!

Na klar!

KOMMEN WIR GLEICH ZUR SACHE, WIE KAM ES DAZU, DASS EUER SONG „ES TUT WIEDER WEH“ AUF DEM AKTUELLEN TWILIGHT SOUNDTRACK GELANDET IST?

Es wurde noch nach einer deutschen Band für die Platte gesucht. Da sie bereits von uns gehört haben und uns ganz gut fanden, fragten sie, ob wir nicht einen exklusiven Song hätten, den wir zum Soundtrack beisteuern könnten. Wir machten uns viele Gedanken und uns ist auch lange nichts eingefallen, aber an dem Tag, als es abgegeben werden musste, ist uns in der Nacht der Song und der Text eingefallen. Daraufhin haben wir die Demo weggeschickt und am darauffolgenden Wochenende auch schon den Song aufgenommen. Das war alles eine ziemlich knappe Geschichte…

UND DIE FANDEN DEN SONG DIREKT TOLL?

Ja! (lacht)

HABT IHR EUCH ALLE DEN FILM ANGESCHAUT?

Das Ding ist, dass ich glaube, dass es von den Emotionen her und um das was es da geht, wunderbar für die angesprochene Zielgruppe ist, wir aber alle ein bisschen zu alt dafür sind. Das ist komplett an uns vorbei gegangen. Also am Anfang war das echt so: „Twilight? Twilight? Ja, das sagt mir was –  das ist doch mit den Vampiren?! „Aber man hat es irgendwie nicht gesehen. Wir sind ja keine Bravoleser mehr, aber wir gucken uns den Film auf jeden Fall im Bus an!

HAT DENN EINER VON EUCH DAS BUCH GELESEN‘?

Nee. Ich kann auch im Bus nicht lesen, da es immer so schaukelt und dann ist das eher schlecht.

JA, UND WIE IST DAS MIT DEM SCHLAFEN IM BUS?

Schlafen geht. Ich höre immer Hörbucher.

NA DANN,TWILIGHT ALS HÖRBUCH?!

Ja, das habe ich auch, nur noch nicht angefangen.

OK! ANDERE GESCHICHTE. WAS WAR DAS SCHÖNSTE, WAS EIN FAN JE FÜR EUCH GETAN HAT?

Uff! Das kann man gar nicht so beantworten. Es gibt echt viele Aktionen! Also ich finde es total schön, wenn die Fans wissen wann wir Geburtstag haben. Dann bringen sie uns zum Beispiel ne Torte mit. Ganz viele schenken uns auch was persönliches, was ich auch total süß finde! Oder Fans haben mal für mich zusammen gelegt, weil meine Stiefel total kaputt waren und mir neue gekauft.

WIE SÜSS! WIE SIEHT ES UMGEKEHRT AUS? ETWAS DAS EUCH UNANGENEHM IST, ODER WAS GAR NICHT GEHT IM BEZUG AUF FANS?

Hm. Nee, also es gibt viele, die immer wieder zu unseren Auftritten kommen, wo ich dann manchmal auch denke „Wow, dass die echt noch Spaß haben!“ Die sind dann teilweise schon das 150te mal auf einem Konzert. Wir haben krasse Fans, die uns hinterher reisen, die vielleicht auch zur Schule müssten und mit ihren Eltern her kommen und das teilweise aus 500 km Entfernung  – schon krass! Aber, dass jemand aufdringlich war, habe ich bis jetzt noch nicht erlebt. Ich bin ja auch ein sehr direkter Typ, wenn mich was stört, dann sage ich das sofort!

DAS GLAUB ICH DIR SOFORT! DIE DÜMMSTE FRAGE, DIE MAN DIR IN EINEM INTERVIEW STELLEN KANN?

Hm… ich werde nicht so gerne über Tattoos und Piercings befragt und darüber wo der Bandname herkommt.

DAS KANN ICH MIR VORSTELLEN, DAS IST WAHRSCHEINLICH EINE ENDLOSSCHLEIFE.
OK, WAS HÖRT IHR EIGENTLICH PRIVAT FÜR MUSIK?

Oh, ganz unterschiedlich. Wir sind alle mit unterschiedlicher Musik aufgewachsen. Christoph und ich hören sehr gerne Elektro und gehen auch  sehr oft zu Elektro weg – Berlin hat ja eine sehr große Elektroszene. Der Joe, der ist ja schwul (lacht) bewegt sich viel in schwulen Kreisen. Er steht auf  Diven Pop, so was wie Madonna und querbeet auf das was in den Charts läuft.  Alex  ist mit Queen aufgewachsen und Oasis ist seine Lieblingsband. Er ist eben Rock, total Indie.

IHR SEID JA SCHÖN BUNT GEMISCHT!

Ja, das ist aber total gut für unsere Musik, wenn alles zusammen fließt.

JA, AUF JEDEN FALL! WIE SIEHTS MIT LIEBLINGSSONGS EURER EIGENEN WERKE AUS?

Das ist auch bei jedem ganz verschieden.

UND SPEZIELL BEI DIR?

Also bei mir ist es „Nenn mich nicht Jenny“. Das ist echt absolut mein Lieblingssong, weil das etwas sehr persönliches hat. Und „Der Gärtner“ ist auch ein ganz schöner Song! Bei Alex ist es genauso wie bei mir und bei den anderen ist es eher stimmungsabhängig. Kommt drauf an, wie sie gerade drauf sind.

WAS MACHT IHR EIGENTLICH AN WEIHNACHTEN? SEID IHR BEI EUREN FAMILIEN?

Nee, ich glaube keiner von uns ist bei seiner Familie. Wir sind alle zu Hause. Ich habe eine ziemlich große Wohnung und werde dort einen Braten in die Röhre schieben und für meine Freunde kochen.

BISTE NE KLEINE KOCHFEE?

Ähm… ja! Ich habe auch gerade bei  „Das Perfekte Promi Dinner“ mitgemacht. Na ja, ich darf ja noch nicht sagen, was da passiert ist (lacht)
Aber eigentlich bin ich keine Kochfee. Ich koche einfach nur gern, obwohl es natürlich auch sein kann, dass es nicht schmeckt.

DA SIND WIR ALLE MAL GESPANNT. WIE SIEHT ES MIT SYLVESTER AUS? SEHT IHR EUCH DA?

Also ich glaube schon, dass sich unsere Wege kreuzen werden, aber ich hoffe ich bin nicht in Deutschland. Ich möchte mal irgendwo anders Sylvester feiern.

OK JENNIFER, LETZE FRAGE! EURE PLÄNE FÜR 2010?

Wir werden auf jeden Fall im Frühjahr, ich glaube im März oder April, eine Tour machen. So ca. für drei Wochen, nicht so krass wie jetzt. Dann folgen die Festivals, da sind wir auch wieder viel unterwegs … schauen wir mal was passiert.

JAAA, WIR LASSEN UNS ÜBERRASCHEN! ICH BEDANKE MICH GANZ HERZLICH IM NAMEN DES HELDENVERLAGES FÜR DEINE ZEIT UND FREUE MICH AUF EUER KONZERT IM ANSCHLUSS!


www.jennifer-rostock.de


www.myspace.com/jenniferrostock

 

Kommentar verfassen