MENÜ
Suchen

Jürgen / A LIFE DIVIDED / EISBRECHER

Autor: Karsten

 

Hallo Jürgen, stell dich und deine Band doch bitte kurz vor, für all die, die Euch noch nicht kennen?

Gerne. Jürgen ist mein Name und ich singe bei A LIFE DIVIDED. Unsere Musik würde ich als Symbiose aus Rock und elektronischen Elementen beschreiben. Wobei man selbst ja immer nur ein sehr subjektives Bild von seiner Musik hat. Da ist es manchmal ganz hilfreich wenn andere das beurteilen bzw. einordnen. Wobei uns das Genre eher egal ist. Unser Hauptaugenmerk liegt immer auf den Songs.

Euer Album “Passanger“ kommt am 28.01.11, was kann man erwarten?

Wir haben versucht eine Platte zu machen, die einen auf eine Reise mitnimmt. Deswegen auch der programmatische Album Titel. Wir wollten auf Passenger keinen Ausfall oder Lückenfüller haben, sondern jeder Song sollte für sich stehen können. Ich hasse CD’s wo die Single super ist und ich mich beim Rest langweile. Da arbeiten wir bewusst dagegen und ich hoffe das uns das gelungen ist.

Wie kam es zu dem gelungenen Cover des Alphaville Song´s „Sound like a Melody“ ?

Noel Pix (von Eisbrecher) hatte die Idee unser Alphaville Cover Sounds like a melody neu aufzulegen. Wir hatten den Song ja schon auf unserem Debut Album und wir wären nicht auf die Idee gekommen den noch mal zu machen. Allerdings hat uns seine Version echt vom Hocker gehauen. Dann hat es sich so ergeben, das er bei ein paar anderen Songs mit produziert hat, wobei wir wirklich viel von ihm lernen konnten. Eisbrecher haben uns in den letzten Jahren viel geholfen, mit auf Tour genommen und immer ein offenes Ohr gehabt. Wir sind darüber sehr dankbar.

Wie bist du zur Musik gekommen?

Das habe ich meiner grossen Schwester zu verdanken. Die hat meine musikalische Früherziehung übernommen. Ich weiss noch wie sie mir damals das erste Mix Tape gegeben hat. Metallica – Ride the lightning. Ich war damals neun. Von da an wusste ich das ich so etwas auch unbedingt machen will.
Ist man mit einer Band wie Eisbrecher eigentlich nicht voll ausgelastet? Wie kam es zu A Life Divided? Oder bist du ein Arbeitstier, welches einfach nicht zur Ruhe kommen kann?
Oh Gott, nein. Ich mache das ja schon länger in beiden Bands und habe das bis jetzt immer gut unter einen Hut bekommen. Klar ist es manchmal ein bisschen viel, aber darüber beschwere ich mich nicht. Ich habe immer daran gearbeitet A LIFE DIVIDED nach vorne zu bringen und freue mich über jedes Treppchen das wir nehmen.

Was war dein bestes Erlebnis mit Eisbrecher und mit A Life Divided?

Das war sicher die Tour 2007 auf der wir mit A LIFE DIVIDED Eisbrecher supportet haben. Da gibt es ganz viele lustige Anekdoten, die ich später mal meinen Enkeln erzählen kann.
Und unsere Russland Reise mit Eisbrecher wird mir in Erinnerung bleiben. .

Was machst du, wenn du nicht gerade mit Eisbrecher / A Life Divided auf der Bühne rockst?

In der wenigen freien Zeit, die mir bleibt wasche ich meine Wäsche und schaue Filme. Da kann ich am Besten abschalten. Ausserdem gehe ich meiner Arbeit nach. Noch kann ich meine Miete nicht allein von der Musik bezahlen.

Hast du noch weitere Projekte am Start?

Nein. Dafür bleibt dann wirklich keine Zeit mehr.

Kleines Brainstorming:

Alexx Wesselsky
Ein unglaublich loyaler Gefährte. Die Frauen mögen ihn 🙂

Rammstein
Eine Band, die die Welt bewegt hat.

Pile of Skulls von Running Wild
Meine erste CD, die ich gekauft habe. Du bist gut informiert 🙂

Fans
Ich bin für jeden sehr dankbar.

Die letzten Worte gehören wie immer Dir und Du darfst sagen was du willst:
Passt auf euch auf!

Vielen Dank für das kleine Interview und viel Erfolg mit eurer Cd.

 

 

 

Kommentar verfassen